10 interessante Aspekte zum Thema Zahnarztangst

Wussten sie schon:

  • dass je nach Autor 60-80% der Allgemeinbevölkerung Angst vor dem Zahnarztbesuch haben?
  • dass in Deutschland 5-10% der Bevölkerung an Zahnarztangst mit Krankheitswert leiden (international bis 20%)?
  • dass es einen Krankheitsbegriff innerhalb der ICD 10, F40.2: die sog. Zahnbehandlungsphobie (Angst vor spezifischen Situationen) gibt?
  • dass Frauen stärker betroffen sind als Männer?
  • dass sich der höchste Anteil unter den 20-30 jährigen Patienten befindet?
  • dass fast immer traumatische Erfahrungen beim Zahnarztbesuch die Ursache bzw. den Auslöser darstellen?
  • dass 40% der Behandlungsphobiker unter anderen psychischen Störungen (wie Depressionen) leiden?
  • dass bei einer kurzfristigen Behandlungsnotwendigkeit Benzodiazepine (z.B. Dormicum), Sedierung oder Narkose die Therapien der Wahl darstellen?
  • dass im Langzeitverlauf die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) die Therapieform der 1. Wahl darstellt?
  • dass ein engmaschiger Recallzyklus (mindestens halbjährlich) direkt nach der Therapie die Rückfallwahrscheinlichkeit am besten senkt?

Quelle: S3 Leitlinie „Zahnbehandlungsangst beim Erwachsenen“ DGZMK (2019)