Halitosis gilt in Deutschland weiterhin als Tabuthema. Das Anliegen unserer Praxis und unseres Teams ist es, zum Thema Mundgeruch aufzuklären und Patienten nachhaltig weiterzuhelfen. 90 % der Ursachen von Halitosis liegen im oralen Bereich und nicht wie oft vermutet, im Magen-Darm-Trakt (ca. unter 1 %). Daher bieten wir Menschen, die unter Halitosis leiden, einen professionellen und diskreten Umgang mit dem Thema und innovative Behandlungsmöglichkeiten. 

Diagnostik und Therapie

Da ca. 90 % der Ursachen für Halitosis im oralen Bereich liegen, sind wir als Zahnarztpraxis der optimale Ansprechpartner für das Anliegen von Patienten, die unter Mundgeruch leidet. Wir bieten Ihnen eine speziell-entwickelte Mundgeruch-Sprechstunde, bei der wir auf eine bewährte und langjährig erprobte Diagnostik- sowie Behandlungsmethodik zurückgreifen. Zur objektiven Bestimmung des Schweregrads der Halitosis, führen wir Messungen mit dem HaliSens, einem spezielle für die Halitosis-Diagnostik entwickelten Messgerät, durch. So können wir Patient*innen auch den Erfolg der Behandlung durch die Messergebnisse aufzeigen.

Speziell abgestimmte Mundhygiene und Produkte

Im Zuge der Halitosis-Sprechstunde oder erweiterten Beratungsterminen werden wir mit den Patient*innen auch besprechen, wie eine optimale, tägliche Mundhygiene durchgeführt werden sollte. Gängige Mundspülungen- und Produkte greifen meist auf Inhaltsstoffe wie z. B. Alkohol zurück. Diese Stoffe dehydrieren den Mund jedoch und durch den verringerten Speichelfluss kann es noch einfacherer zu einer Bakterienverbreitung und somit Geruchsentwicklung kommen. Wir beraten unsere Patient*innen hierzu immer individuell und persönlich.